Geologie

Die Karl Schwinger GmbH & Co. KG gewinnt im Tagebauverfahren Hartgestein (Granodiorit bis Diorit) in Nittenau.

Das magmatische Gestein ist im Paläozoikum entstanden und Bestandteil der moldanubischen Zone des variszischen Grundgebirges. Die Farbe ist dunkelblau. Hauptbestandteile sind Feldspat (Kalifeldspat und Plagioklas), Pyroxen, Hornblende, Quarz und Biotit. Die dichte Struktur sowie das fein- bis mittelkörnige Gefüge ist die Voraussetzung, dass das Gestein als hochwertiger Baustoff zugelassen wird.

Somit eignet es sich u.a. zur Herstellung von Gleisschotter nach EN 13450 und Edelsplitten nach EN 12620 für Asphalt- und Betonfahrbahnen. In der Aufbereitung werden vorrangig Baustoffe für den Einsatz im Bahn-, Strassen- und Wasserwegebau sowie Bauzuschlagstoffe für die Verwendung in Asphalt, Beton und Ziegel hergestellt. Des Weiteren werden Steinkörbe für den Einsatz im Garten- und Landschaftsbau produziert. Die Produkte werden mittels LKW sowie Bahnwagen zu den Abnehmern transportiert.